Sie sind hier

"Informatiker" des Gymnasiums bei der "msg"

Dienstag, 14. November 2017
Autor: 
Quelle: PNP, 25.11.2017
Um den Beruf des Fachinformatikers und einen möglichen künftigen Arbeitgeber kennenzulernen, ging es für den Informatik-Kurs der Q11/Q12 des Gymnasiums Untergriesbach zum größten Softwarearbeitgeber Niederbayerns, der msg-Geschäftsstelle in Passau.

Die Unternehmensgruppe mit weltweit mehr als 6000 Mitarbeitern bietet ein Leistungsspektrum aus strategischer Beratung und nachhaltig wertschöpfenden IT-Lösungen. Mit ihren über 520 Mitarbeitern hat sich die msg-Niederlassung in Passau zu dem zweitgrößten privatwirtschaftlichen Arbeitgeber der Stadt entwickelt. Bei ihrem Besuch wurden den Gymnasiasten die Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung sowie die vielfältigen Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten bei msg vorgestellt. Dass die Auszubildenden in der msg von Beginn an in spannenden Projekten eingesetzt sind, beeindruckte die Jugendlichen. Beim Workshop zur Programmiersprache C++ konnten die Schüler selbst erkunden, was hinter der Programmierung eines Bankautomaten steckt. Dabei konnten sie auf die sehr guten Java-Vorkenntnisse aus dem Informatik-Unterricht zurückgreifen. Die Schüler konnten sich zudem direkt mit den Auszubildenden der msg austauschen.

Es war in der Bewertung ein sehr interessanter und gewinnbringender Tag, um Karriere-Möglichkeiten kennenzulernen und sogar erste Kontakte für die berufliche Zukunft zu knüpfen. Das Bild zeigt (links) Dr. Armin Bender, Geschäftsstellenleiter der msg-Geschäftsstelle Passau, Lena Bachhuber (4. v. r.) und Lisa Rothe (2. v. r.), Auszubildende bei msg sowie Christina Weidinger ( r.), Informatiklehrerin am Gymnasium Untergriesbach.

− red/Gymnasium