Sie sind hier

Am Gymnasium wird Alpin noch großgeschrieben

Donnerstag, 24. Januar 2019
Autor: 
Quelle: PNP, 20.2.2019
Gerade stand noch in der PNP, dass immer weniger Schulen eine Skiwoche durchführen und somit auch immer weniger Kinder Alpin-Ski fahren. Am Gymnasium Untergriesbach (GU) ist das anders. So nahmen gleich drei Schulmannschaften am Kreisentscheid am Geiersberg teil, für die 20 Plätze in der Mannschaft gab es viele Bewerber.

Es waren dann auch gleich Erfolge zu verbuchen. So qualifizierten sich die großen Jungen (14 bis 17 Jahre) auf Anhieb als Sieger für das Bezirksfinale in Mitterfirmiansreut. Die "kleinen" Mädchen (10 bis 13 Jahre) wurden mit nur zwei Hundertstel Abstand Zweite hinter dem Gymnasium Fürstenzell. Trotzdem durften sie wegen des knappen Abstands auch noch zum Bezirksfinale. Dort schlugen sie prompt die Fürstenzellerinnen. Insgesamt durften sie sich dann auf dem sehr selektiven Kurs am Kieslinger-Hang über einen fünften Platz unter acht Mannschaften freuen. Eine beachtliche Leistung. Die Mannschaft bestand aus lauter Hobby-Skifahrerinnen. Die großen Jungs hatten ein härteres Los. Sie mussten auf der sehr ruppigen, hügeligen und eisigen Piste, auf der auch viele Rennläufer ausschieden, ihr Bestes geben. Es stürzten zwei Schüler der Untergriesbacher Mannschaft. So kamen nicht so viele Zeiten in die Wertung, wie erhofft. Insgesamt belegten die Jungs dann den siebten Platz. Betreuerin war Iris Gierlinger. Im Bild die Alpinen des Gymnasiums (von links: Felix Gierlinger, Christoph Anetzberger, Valentin Spießl, Tobias Frey, Felix Lang, Lara Gierlinger, Leonie Achatz, Magdalena Engel und Sophia Baierl.

− red/Foto: GU