Sie sind hier

Blick auf die Untergriesbacher Kirche

GU-Schüler bei Jugend forscht erfolgreich

Sonntag, 28. Februar 2021
Autor: 
smi

Michael Stangl (Q11) erreicht den 1. Platz im Bereich Mathematik/Informatik im Regionalentscheid von Jugend forscht und damit die Qualifikation für den Landeswettbewerb. Er überzeugte die Jury mit seinem selbstgebauten 3D-Display.

Mit seinem selbstgebauten 3D-Display überzeugte Michael Stangl (Q11) die Jury beim niederbayerischen Regionalwettbewerb von Jugend forscht. Dieser fand pandemiebedingt rein virtuell statt. Dabei musste der Untergriesbacher Schüler der Mathematik/Informatik-Jury in einer Videokonferenz zunächst sein Projekt vorstellen und im Anschluss diverse Fragen beantworten. Dabei überzeugte er auf ganzer Linie und wurde mit dem 1. Preis in diesem Fachgebiet ausgezeichnet. Besonders beeindruckend für die Jury war die Tatsache, dass Michael sein Projekt vollkommen selbstständig umgesetzt hat. Neben dem sehr aufwendigen Informatikanteil zur Programmierung des Displays, ist auch das Modell zur Visualisierung in unzähligen Arbeitsstunden entstanden. U.a. konstruierte der Wegscheider fast alle seiner verwendeten Bauteile selbst und fertigte diese auf dem schuleigenen 3D-Drucker. Dieser Prototyp ist relativ einfach mit Hilfe eines Handys steuerbar und prinzipiell beliebig erweiterbar. Dadurch ergeben sich Einsatzfelder dieser 3D-Displays zur Visualisierungszwecken in verschiedensten Bereichen der Wissenschaft und Wirtschaft.

Durch diesen Erfolg qualifiziert sich der Untergriesbacher Gymnasiast für den Landeswettbewerb von Jugend forscht, welcher Ende März ebenfalls in virtueller Form stattfinden wird. Über den Regionalsieg freut sich auch Schulleiterin Dr. Nadiane Kreipl: „Wir gratulieren Michael herzlich zu dieser großartigen Leistung und wünschen ihm viel Erfolg beim Landesfinale. Mein besonderer Dank geht auch an die Kollegen Alfons Niederhofer und Michael Stefan für Ihr Engagement in Sachen MINT-Förderung an unserer Schule“.