Sie sind hier

Schülermedienwoche am GU

Dienstag, 11. Mai 2021

In der Woche vom 3.-7. Mai standen einige Unterrichtsstunden ganz im Zeichen der Medienwoche.

Initiiert von der Landeszentrale für politische Bildung, gaben in diesen fünf Tagen Experten und Expertinnen, beispielsweise des bayerischen Rundfunks, der Süddeutschen Zeitung und der Augsburger Allgemeinen Zeitung den Schülerinnen und Schülern zahlreiche Anworten auf ihre Fragen.

Verschiedenste Gebiete wurden  beleuchtet, wie zum Beispiel „Falschinfos im Netz erkennen und entlarven“ oder „Rechtsextremer Terror – Demokratie in Gefahr“. Natürlich spielte auch hier das Thema Corona eine wichtige Rolle und war für die GU-ler von großem Interesse, da sie doch mit am stärksten von dieser Pandemie betroffen sind. Bei Themen wie „Die besondere Verantwortung von Journalist:innen in Krisenzeiten,“  oder „Corona – wie lange noch? Über die Pandemie und deren Folgen für Schüler:innen, Lehrkräfte und uns alle“  bzw. „Gibt es Corona wirklich? Wie kriegen Journalist:innen raus, was stimmt?“ konnten die Klassen und Kurse den Experten zuhören und auch eigene Fragen im jeweiligen Chat stellen. Exkurse der Referentinnen, wie beispielsweise Natalie Amiri, die als Auslandskorrespondentin von ihren Erfahrungen im Iran berichtete, veranschaulichten die Medientage zusätzlich. In einer Zeit des Homeschoolings bzw. des Wechselunterrichts, in der die Schule wenig Gelegenheit hat, externe Referenten und Referentinnen einzuladen, waren die Medientage eine willkommende Abwechslung im Unterrichtsalltag des GU.

 


Bildquelle: https://www.blz.bayern.de/veranstaltung/schuelermedientag-2021.html