Sie sind hier

Buchtipps

Wovon du träumst

Kira Gembri

Emilia führt seit ihrer Kindheit eine Liste, in welche sie all ihre besonderen Träume einträgt. So möchte sie zum Beispiel Klavier spielen lernen, ein klassisches Konzert besuchen, so laut schreien, wie es ihre Stimme erlaubt oder einfach mal so lange reden, bis sie einschläft.

entdeckt
12-13 Jahre

Das Schicksal ist ein mieser Verräter

John Green

Hazel Grace und Augustus ´Gus´ lernen sich in einer Selbsthilfegruppe für Krebspatienten kennen. Die beiden Jugendlichen verbindet nicht nur ihr Humor, sondern auch der Wille trotz ihrer Krankheit das Leben genießen zu wollen.

entdeckt
ab 10 Jahren

Wie ich dich sehe

Eric Lindstrom

Eric Lindstroms „Wie ich dich sehe“ erzählt von der sechzehnjährigen Parker, die eine besondere Heldin ist. Mit sieben Jahren erblindet sie bei einem Autounfall und verliert gleichzeitig ihre Mutter. Als Sechzehnjährige wird sie Vollwaise.

entdeckt
13 - 15 Jahre

Flawed

Cecelia Ahern

Celestines Leben scheint perfekt: Sie ist schön, bei allen beliebt und hat einen tollen Freund. Doch im entscheidenden Moment handelt sie aus dem Bauch heraus und bricht damit alle Regeln. Sie könnte im Gefängnis landen oder gebrandmarkt werden, verurteilt als Fehlerhafte.

neu
ab 15 Jahren

Der Vorleser

Bernhard Schlink

Zwischen dem 15-jährigen Michael und der 36-jährigen Hanna entwickelt sich eine Liebesbeziehung, von der niemand wissen darf. Doch plötzlich verschwindet Hanna und alles verändert sich.

entdeckt
ab 15 Jahren

Die längste Nacht

Isabel Abedi

Nach Abschluss der Schule planen Vita und ihre Freunde Trixie und Danilo, quer durch Europa zu fahren. Entgegen ihrer Pläne bleibt sie jedoch in dem kleinen italienischen Dorf Viagello, das Geheimnisse aus Vitas Vergangenheit birgt und nicht nur Vita, sondern auch die Leser fesselt.

neu
ab 14 Jahren

Der Kleine Prinz

Antoine de Saint-Exupéry

„Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“

entdeckt
ab 11 Jahren

Damals war es Friedrich

Hans-Peter Richter

Zwei gleichaltrige Jungen, Friedrich und der Ich-Erzähler, dessen Namen man nicht erfährt, freunden sich an. Jeder wächst als einziges Kind in behüteten Elternhäusern auf. Selbstverständlich werden sie beste Freunde und jeder ist in der Familie des anderen willkommen.

entdeckt
ab 12 Jahren