Sie sind hier

Blick auf die Untergriesbacher Kirche

Natur und Technik

OStRin Juliane BaierlNuT, C, B
StRin Elisabeth EichlsederNuT, C, B
OStRin Iris GierlingerSpo, NuT, Inf, K
StRin Sophia HernitscheckNuT, C, B
StRef Matthias LehnerPh, NuT, M
StRin Christina MaierNuT, C, B
OStR Alfons NiederhoferM, NuT, Ph
OStR Bernd PröstlerD, NuT, Geo
OStR Christian RatzkaPh, NuT, M
StD Markus SchlagerPh, NuT, M, Inf
OStR Michael StefanSpo, Ph, NuT, Geo
StD Harald TäuberNuT, C, B
StRin Christina WeidingerNuT, M, Inf
StR i. BV. Christoph WölflNuT, M, Spo

Nachrichtenspiegel

März 2017
Die vier Teilnehmer des GU am Regionalwettbewerb "Jugend forscht" 2017 mit Betreuungslehrer M. Stefan

Zweiter und dritter Preis sowie zwei Sonderpreise


Heuer nahmen vier Schüler/innen vom Gymnasium Untergriesbach mit sehr schönen Erfolgen am Regionalwettbewerb von "Jugend forscht" teil: Nico Leirich (Bau eines Rückstoßantriebs), Annemarie Bauer (Untersuchung des Wachstums von Pflanzenstängeln), Julian Hoheneder (Kleintierwelt in Pfützen und Tümpeln) und Josef Knödlseder (Bau eines sich selbst ausbalancierenden Roboters), im Bild mit Betreuungslehrer StR Michael Stefan, der zugleich als Landeswettbewerbsleiter für "Schüler experimentieren" an der Universität Passau dabei war. (Nicht im Bild: die weiteren Betreuer StRin Elisabeth Eichlseder und OStR Alfons Niederhofer)
PDF icon 2017-03-18-1-gu.pdf
9. März 2017
Quelle: PNP, 18.3.2017
 Einen ganz besonderen Antrieb mit dem Rückstoßprinzip hat Nico Leirich (rechts) entwickelt. Während konventionellerweise der Ausstoß von Verbrennungsgasen die Antriebskraft erzeugt, nutzt der von ihm entwickelte Rollzylinder das physikalische Gesetz von der Erhaltung des Drehimpulses, um vorwärts zu kommen. Beeindruckend war das auch für seinen "Erfinderkollegen" Josef Knödlseder (Mitte) sowie für Physiklehrer Michael Stefan. − Fotos: Gymnasium

Roboter, Antriebe und Wassertiere


Forscher und Erfinder des Gymnasiums beim Regionalwettbewerb von "Jugend forscht" dabei: Mit vier Arbeiten beteiligt sich der Untergriesbacher Forschernachwuchs beim diesjährigen Regionalwettbewerb in den Gebäuden der Universität Passau.
PDF icon 2017-03-09-gu.pdf
9. März 2017
Quelle: PNP, 9.3.2017