Sie sind hier

Ich bin Malala

Autor: 
Malala Yousafzai und Christina Lamb

Rubrik:

Rezensent: 
Nadine Kordick, 8a
Inhalt: 

„Ich bin Malala“ erzählt die Geschichte Malala Yousafzais: 

Am 9. Oktober 2012 ändert sich Malalas Leben grundlegend, da sie im Alter von 15 Jahren auf ihrem Weg zur Schule brutal von Taliban-Kämpfern überfallen und niedergeschossen wird. Ihre  bewegenden und aufrüttelnden Reden für Frauenrechte machen sie zur Zielscheibe der radikalislamischen Taliban. Die abgefeuerte Kugel trifft Malala direkt in den Kopf, wie durch ein Wunder überlebt sie den Anschlag.  Malala setzt ihren mutigen Kampf fort und tritt ein für Frauenrechte und Mädchenbildung. Für ihr vorbildliches Engagement wird ihr 2014 der Friedensnobelpreis verliehen, als jüngste Preisträgerin geht sie in die Geschichte ein. 

Persönliche Bewertung: 

Meiner Meinung nach ist das Buch sehr empfehlenswert, weil es durch viele persönliche Informationen und Bilder Malalas Geschichte lebendig werden lässt. Es spricht viele Themen wie Terror, Religion, Willenskraft und Engagement an. Vor dem Hintergrund der Terroranschläge hat das Buch traurige Aktualität.